Werkstoffkunde

Immer wieder gerne sollen Werkstoffkennwerte mit Hilfe des Tabellenbuches ermittelt und anschließend erklärt werden. Meistens, aber nicht immer (!) geht es um S235JR. 😉 Das liest sich dann etwa so:

Der verwendete Werkstoff hat durch den Hersteller garantierte mechanische Werkstoffeigenschaften.

  1. Benennen Sie die aus Zugversuchen gewonnenen mechanischen Werkstoffkennwerte (drei Stück)
    Geben Sie deren Zahlenwerte für den Werkstoff des Schildhalters
    (Pos. 8) an.
  2. Erstellen Sie ein Spannungs-Dehnungs-Diagramm für den o.a. Werkstoff.
    Benennen Sie hierfür die Achsen mit den zugehörigen Einheiten.
    Zeichnen Sie den entsprechenden Kurvenverlauf ein.
    Tragen Sie die Werkstoffkennwerte in das Diagramm ein.
  3. Kennzeichnen Sie den Bereich im Diagramm, in dem die plastische Umformung stattfindet.
Tabelle zu 1.

Frage? Hilfe benötigt? Hier melden!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.